Nach der Ablehnung ist vor der Ablehnung …

… oder besser: Nach der Ablehnung ist vor der Annahme.

Was ich damit sagen will: Obwohl mein letzter Post hier etwas deprimiert klang, habe ich gestern als schöne Überraschung in der Post den neuen EDFC-Jahresband gefunden. Enthalten sind, neben meiner Ölbohrgeschichte „Kompassnadeln“ wieder eine Menge zum Hinwerfen schöner phantastischer Geschichten. Ich weiß das, ich habe schon einige davon gelesen!

Außerdem hat mein Gejammer einige nette Post von guten Freunden nach sich gezogen, die wiederum nun eine weitere Veröffentlichung in der Pipeline nach sich gezogen hat. Und ich habe eine Geschichte fertiggestellt, die schon seit 2005 auf meiner Festplatte vor sich hin gammelte.

Ich sag’s ja: Eigentlich kein Grund zu jammern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: