Staub, stromaufwärts

Caligo-TitelGestern in der Post: Mein Belegexemplar des neuen Fanzines für Krimi, Horror, SF und Satire, Caligo. Macht einen ordentlichen Eindruck, ansprechendes Titelbild (wenn auch etwas nichtssagend, aber immerhin keine miesen Buntstiftzeichnungen pubertierender Giger-Adepten).

Die Geschichtenauswahl ist vielfältig, erwartungsgemäß unterschiedlich dann auch aus meiner Sicht die Qualität – aber das mag meinem persönlichen Geschmack geschuldet sein. Jedenfalls freue ich mich, dass es das Magazin bis zur Erstausgabe geschafft hat, und wünsche ihm ein langes Leben.

Kurios: Im Vorwort bemängelt der Herausgeber, dass keine SF-Geschichte kurz genug war, um es ins Heft zu schaffen. Er wünscht sich daher in Zukunft mehr kurze SF und übersieht dabei völlig, dass mein Beitrag sehr wohl SF ist. SF ist eben mehr als Herumgefuchtel mit Strahlenwaffen in stählernen Raumschiffen. Irgendwie freut mich diese Fehlklassifikation aber, zeigt sie mir doch, dass ich mein Publikum auch jenseits der klassischen Fandoms finde.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: